Zehner als Alogismus


Mehrdeutigkeit


Basiswissen


Das Wort „Zehner“ wird in der Schulmathematik in zwei Weisen gebraucht: einmal Zahlen wie 10, 20, 30 und so weiter. Zum anderen gebündelte Päckchen von je zehn Dingen. Diese Doppeldeutigkeit kann zu Unklarheiten führen. Das ist hier kurz erklärt.

Erläuterung


Zum Einen sind damit alle Zahlen gemeint, die man ohne Rest durch 10 teilen kann. Zehner in diesem Sinne sind etwa: -30; -20; -10; 0; 10; 20; 30, also eigentlich alle Zahlen aus der Zehnerreihe. Zum anderen meint Zehner irgendein Paket von 10 Sachen. Insbesondere in der Grundschule werden zum Beispiel Steine zu Zehnern gebündelt. Diese Bedeutung spielt in den höheren Klassen immer weniger eine Rolle, die Gefahr von irreführenden Verwechslungen ist eher gering. Denkbar wäre als konstruierter Problemfall die Frage, wieviele Zehner von 20 bis 40 enthalten sind. In der ersten Bedeutung wären es 3, nämlich die 20, 30 und 40. In der zweiten Bedeutung wären es sehr viele mehr, zum Beispiel der Zehner(block) von 21 bis 31. Aber auch der Zehner(block) von 22 bis 32 wäre enthalten. Und ebenso der Zehner(block) von 29 bis 39.

Lösung


Das Wort wird wie bisher in seiner Mehrdeutigkeit benutzt. Meistens geht aus der Fragestellung klar hervor, was gemeint ist (etwa: was sind die Nachbarzehner der 7?). Wo ein Missverständnis drohen könnte, ließen sich zur Unterscheidung die Begriffe "Zahl aus der Zehnerreihe" und "Zehnerpäckchen" zur Unterscheidung benutzen.

Sonstiges


Die gleiche Thematik besteht für alle natürlichen Zahlen. So spricht man mit der gleichen Mehrdeutigkeit auch von Zweiern, Dreiern und so weiter.

Offene Fragen


◦ Gibt es zwei unterschiedliche Worte, um Zehner im Sinne von Zahlen aus der Zehnerreihe zu unterscheiden von gebündelten Zehnerpäckchen?
◦ Ist Zehner irgendwo eindeutig und zitierbar definiert auf nur eine der zwei Bedeutungen?