R


Träge Masse


Physik


Basiswissen


Was ist an Masse träge?


Masse ist physikalisch darüber definiert, dass sie sich immer einer Änderung ihrer Geschwindigkeit widersetzt. Man braucht immer Kraft, um eine Masse, also etwas "mit Kilogramm" schneller oder langsamer zu machen oder seine Bewegungsrichtung zu ändern. Das heißt: alles, was sich mit einer Kraft einer Änderung seiner Bewegungszustandes widersetzt, muss Masse haben oder ist Masse. Diese Widerstandskraft ist die Trägheitskraft. Wegen der Trägheitskraft benötigt eine solche Geschwindigkeitsänderung auch immer Zeit. Die Masser verlangsamt die Wirkung an ihr angreifender Kräfte und macht sich damit selbst sozusagen "Änderungsfaul" oder träge.

Haben Lichtteilchen eine Trägheit?


Wenn ein Photon einen Glaskörper verlässt und in Luft eintritt, dann erhöht es seine Geschwindigkeit ohne Zeitverzug um viele Zehntausende Kilometer pro Sekunde. Das Photon übt dabei keine Widerstands- oder Trägheitskraft aus, die Geschwindigkeitsänderung erfolgt sofort, man sagt auch instantan. Auch sind dafür weder Arbeit oder Energie nötig. Das Photon zeigt damit keinerlei Trägheit bei einer Änderung seiner Geschwindigkeit. Das ist der Grund, warum man ihm eine träge Masse nicht zuspricht.